Qualität

Nach der Norm EN ISO 22153:2021 (elektrische Stellantriebe für Industriearmaturen) sind für die Compliance bestimmte Anforderungen zu stellen.

Es muss ein Haltbarkeits-Test (Endurance) an einem Baumuster durchgeführt werden. Die Norm trifft Einteilungen für die Einschaltdauer und den Korrosionsschutz

Da wir den Normgebungsprozess aktiv begleitet haben, stehen wir Ihnen bei Unklarheiten auch in dieser Hinsicht beratend zur Seite.

Für den Praktiker sind wichtig:

•    Performance-Einteilung

•    Endurance-Test (mit Nachweis)

•    Corrosion-Kategorie

Die Norm EN ISO 22153:2021 trifft Einteilungen zur sog. „Duty-Performance“ (Einschaltdauer), nachstehend ist die Einteilung ohne die selten vorkommende Anforderung „Continous modulating Class D“ (permanent modulierend) wiedergegeben. Die Tabelle bezieht sich auf part-turn actuators (Stellweg bis 359°).

Rated Torque 1 – 125 Nm 126 – 1000 Nm 1001 – 4000 Nm
Class A
On-Off
Cycles per houra
15 10 5
Class B
Inching
Starts per hourb
120 60 30
Class C
Modulating
Starts per hourc
1200 600 300

Kommentare:

Meiden Sie Antriebe mit der Angabe Class A ab 1000 Nm.

„Inching“ ist definiert als: „required to occasionally drive the valve to a position between fully open and fully closed.“

Class C (modulating ) steigert die Anforderungen auf: „required to frequently drive the valve….”

Die Erläuterungen zur Tabelle lauten im Normentwurf:

Zu a) : One cycle consists of nominal 90oangular travel in both directions ( i.e  90o to open and 90o to close), based on an averaged load of at least 30 % of the rated torque with the ability to transmit 100 % of the rated torque for at least 5 % at each end of travel, with a cumulative operating time not exceeding 15 minutes in one hour.

Zu b) : One start consists of a movement of at least 1o in either direction, with a load of at least 30 % of the rated torque. The cyclic duration factor  ( i.e. the ratio between the running period and total period ) shall not be less than 25 % (e.g. 1 sec. running and 3 sec. resting ).

Zu c) : One start consists of a movement of at least 1o in either direction, with a load of at least 30 % of the rated torque.

Die Norm EN ISO 22153:2021 verlangt eine Baumusterprüfung, die der Hersteller selbst dokumentieren kann.

Rated Torque 1 – 125 Nm 126 – 1000 Nm 1001 – 4000 Nm
Class A + B
On-Off
Inching
Number of cyclesa
10.000 10.000 5.000
Class C
Modulating
Number of startsb
1.800.000 1.200.000 500.000

Kommentare:

„Inching“ ist definiert als: „required to occasionally drive the valve to a position between fully open and fully closed. “

Class C (modulating ) steigert die Anforderungen  auf : „required to frequently drive the valve….”

Die Erläuterungen zur Tabelle lauten im Normentwurf:

Zu a) : One cycle consists of nominal 90oangular travel in both directions ( i.e  90o to open and 90o to close), based on an averaged load of at least 30 % of the rated torque with the ability to transmit 100 % of the rated torque for at least 5 % at each end of travel, for angular travel other than 90o  the endurance shall beagreed between the purchase and the manufacturer/supplier.

Zu b) : One start consists of a movement of at least 1o in either direction, with a load of at least 30 % of the rated torque.

Zusätzliche Anforderungen : Am Ende des Tests muss der Antrieb mindestens noch 90 % seines ursprünglichen Drehmoments aufbringen können. Der Stellweg des Antriebs nach dem Test muss zwischen 98 % und 102 % des ursprünglich eingestellten Stellweges betragen.

Folgende Tabelle aus der Norm EN ISO 22153:2021 bietet eine Einteilung hinsichtlich des erforderlichen Korrosionsschutzes.
Für den Anwender dürften die Unterscheidungen („low/moderate/high“) nicht immer einfach sein. Wir beraten Sie gern!
TA Roloff-Antriebe können auch für permanenten Unterwasserbetrieb ausgelegt werden. Klicken Sie hierzu auf der Produkteseite den Button „IP 68-Oceangear“ an und erfahren Sie mehr über die Vorteile einer hermetischen Kapselung. TA 70, TA 130 und TA 140 können auch mit Edelstahlgehäusen gefertigt werden, um die höchsten Ansprüche an den Korrosionsschutz zu erfüllen.

Corrosion category Exterior Interior
C 2 (low) Atmospheres with low level of pollution. Mostly rural areas. Unheated buildings, where condensation may occur, e.g. depots, sport halls.
C3 (medium) Urban and industrial atmospheres, moderate sulphur dioxide pollution. Coastal areas with low salinity. Production rooms with high humidity and some air pollution, e.g. food processing plants, laundries, breweries.
C4 (high) Industrial areas and coastal areas with moderate salinity. Chemical plants, swimming pools, coastal shipyards.
C5 – I (very high-industrial) Industrial areas with high humidity and aggressive atmospheres. Buildings or areas with almost permanent condensation and with high pollution.
C5- M (very high-marine) Coastal and offshore areas with high salinity. Buildings or areas with almost permanent condensation and with high pollution.
Immersed in water (Im) Electric actuators covered by this standard are not designed for permanent immersion unless otherwise specified
Im 1 (Immersed in fresh water) River installations, hydro-electric power plants
Im 2 (Immersed in sea or brackish water) Harbour areas und offshore structures
Zur Kontaktanfrage

Sie haben Fragen? – Auch zu gesondertem Bedarf?
Wir stehen Ihnen mit unserer Expertise zur Verfügung! Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gern individuell zu unserem Portfolio und zu unseren Sonderlösungen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Ihre E-Mail oder Ihre Nachricht über das Kontaktformular!

Kontakt